Die Kriegserlebnisse 

Die nachfolgende Erzählungen und Videos beschreiben die Gräueltaten an den Deutschen. Aber auch die Deutschen haben so gehandelt. Es wurde gleiches mit gleichen vergolten je nach dem wer gerade in der besseren Position war.

Die Löwin Anna Bohn

Die fürchterlichen Kriegserlebnisse der Anna Bohn von Ihren Schwiegersohn Karl Geringer ehrfürchtig die Löwin genannt. Susanne Paulus geb. Geringer hat die Aufzeichnungen ihrer Oma freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Anna Bohn, für uns alle eine eine Energiequelle in schwierigen Lebenssituationen.

von links nach rechts Anna Bohn mit Familie nach der Lagerzeit in Wien :
Helga Geringer, geb. Bohn, ( Tochter von Anna Bohn, Mutter von Susanne Paulus ) , Therese Koch, geb. Gerhardt ( Mutter von Anna Bohn und Urgroßmutter von Susanne Paulus) 
Elke Bohn-Ballester, geb. Bohn ( Tochter von Anna Bohn ), Anna Bohn die Löwin, geb. Koch (Oma von Susanne Paulus ), Sepp Bohn Sohn von Anna Bohn
Linde Bruck (geb. Bohn) Tochter von Anna Bohn

Tagebuch von Hermine Geringer .

Gleichzeitig auch die Fluchterlebnisse von Helene Geringer und Albert Geringer


Im Video Schicksal Donauschwaben 2/8 sieht man bei 12 min 20 sec  Helene Geringer li. den Soldaten zujubeln.

Das rechte Bild stammt aus den Lager 66 in Linz und dient zur Identifikation von Helene Geringer


Zeitzeuge Ing. Siegfried Spahl erzählt seine Fluchterlebnisse wie er sie als 11 jähriges Kind erlebt hat.

Klicken Sie auf den Button

 


Das Lager 66 in Linz in dem viele Weißkirchner unterkamen. Auch meine Großmutter Helene Geringer ( Bildmitte ), mein Vater Albert Geringer und viele weitere Verwandte sind hierher geflüchtet. Wie es den Leuten damals erging ist in den Weißkirchner Nachrichten Ausgabe 206 beschrieben.